fbpx

TEAM ULTRAFONDO

Kilometer

m. Höhenunterschied

WICHTIGSTE INFORMATIONEN

Datum : Samstag, den 8 August 2020

Start : 05:00 | Le Châble
Abschnitt n°1 : Le Châble – Anzère (82km – 3000 mD+)
Abschnitt n°2 : Anzère – Saint-Martin (81km – 2600 mD+)
Abschnitt n°3 : Saint-Martin – Verbier (62km – 2300 mD+)
Stop timing : Col de la Croix-de-Cœur
Ziel : Verbier

Km & D+ : 240 km | 8200 mD+
Pässe :
Col du Lein 11.4km – 7.4% (max 9%)
Ovronnaz  10.2km – 8.5 % (max 20%)
Anzère  18.8km – 5.5% (max 9%)
Col de Crans-Montana  17.1km – 5.2% (max 9%)
Vercorin  9.6km – 8.2% (max 9.5%)
Nax  6.7km – 5.7% (max 10.5%)
Mayens de Vernamiège 4.4km – 7.6% (max 9%)
Thyon 2000  19km – 5.8% (max 20%)
Nendaz  10km – 5.5% (max 9%)
Col de la Croix-de-Cœur 12.4km – 7.1% (max 19%)

Verpflegungspunkte : Riddes | Conthey | Anzère | Crans-Montana | Vercorin | Saint-Martin | Thyon 2000 | Nendaz | La Tzoumaz | Col de la Croix-de-Cœur | Verbier

Kategorien : Scratch

DIE STRECKE

Die Tour des Stations ist der ultimative Test für Ausdauer und Durchhaltevermögen im Herzen des schweizer Wallis.

Als Teilnehmer wirst du den Rädern von Legenden des Radsports folgen, die an Rennen wie die „Tour de France“, die „Tour des Suisse“ oder die „Tour de Romandie“ teilgenommen haben. Umgeben von weissen Bergspitzen wirst du in der 240 km Strecke durch Weingüter und Obstgärten fahren und steile Pässe besiegen, mit einem Totalen Höhenunterschied von 8,200 Meter.

Der Zielort am Ende des Tages ist das Skiresort von Verbier, dass auch als Etappenziel der Tour des France 2009 diente.

Das heldenhafte Abenteuer startet in Le Châble. Direkt greift man den ersten Schwierigkeitsgrad des Col du Lein an. In der Nähe von 15 km tauchen Sie in das Rhonetal ein, wo Sie schnell den steilen Aufstieg von Ovronnaz erreichen, um diese Thermalstation auf 1360 m zu erreichen, bevor Sie in die Ebene zurückkehren. Der Weg führt dann abwärts ins Gletschertal nach Conthey weiter, worauf die nächste Steigung nach Anzère auf 1542 m.ü.M folgt.

Nach Anzère eine schnelle Abfahrt, gefolgt vom nächste Aufstieg zum Skigebiet von Crans-Montana, legendäres Etappenziel der Tour de France von 1984, gewonnen von Laurent Fignon. Nach den ersten Abschnitt und 100km sollten Sie jetzt für den Rest der Herausforderung gut aufgewärmt sein. Beim Aufstieg zum Col Plumachit auf 1800m werden sie die wunderschöne Sicht auf schneebedeckte Bergspitzen, die bis 4000m.Ü.m erreichen, geniessen können.

Eine lange und schnelle Abfahrt zurück ins Tal dient als Erfrischung, bevor der Weg dann durch gepflegte Weinreben zum Dorf von Vercorin und der steilen Val D’Anniviers führt. Von diesem Moment an bis zur Ankunft in Verbier werden Sie immer über 1000 m.ü.M bleiben.

Der restliche Abschnitt der Strecke wird ein Mix von An- und Abstiegen durch die Val d’Herens und den Dörfern von Nax, Saint-Martin, Hérémence (Zweite Abschnitt), les Collons und Veysonnaz sein. All diese idyllische Dörfer sind auf der Bergseite niedergelassen, und wiederspiegeln auf ihre eigene Art den Schweizer Charme, einschließlich den fantastischen Pyramiden von Euseigne und der imposante Staudamm von Grande Dixence, der höchste Gewichtsstaudamm Europas.

Nach 215km werden Sie im Skigebiet von Nendaz gelangen. Hier werden Sie bis zum kleinen traditionellen Dörfchen von Isérables hochklettern, bevor sie zum vorletzten Skigebiet des Tages kommen, La Tzoumaz. Der letzte Challenge ist die Strasse zum Col-de-Coeur auf 2174m, der letzte Gipfel der Tour des Stations, wo Sie mit atemberaubende Sichten auf die Val de Bagnes belohnt werden. Eine letzte Abfahrt wird sie ins Herzen des Skigebiets von Verbier führen.</p

GPX DATEI

X